Allgemein (61)
Biking (31)
Cachelogs (7)
Family (2)
Filme/Serien (4)
Fotografie (15)
Fun (4)
Fussball (1)
Geocaching (8)
Hausbau (191)
HDR (10)
Hochzeit (13)
Holidays (12)
Internet (26)
Lost Places (3)
mac (12)
Musik (52)
Running (20)
Sport (25)
Technik / IT (56)

Tagnetic Poetry by Roy Tanck and Merel Zwart requires Flash Player 9 or better.

Archiv

Ein bisschen Halloween vor unserer Haustür

IMG_4178.JPG

Haben uns heute Nachmittag einen schönen Halloween-Kürbis “gebastelt” ;-)

Halloween 2012

Halloween 2012

(27.10.2012, 8 Fotos)

Gartenhaus-Update

Jetzt steht es schon länger als 3 Wochen, heute gibt’s endlich mal Bilder vom fertigen Gartenhaus …

IMG_3428.JPG

IMG_3431.JPG

IMG_3429.JPG

Klein, aber fein erfüllt es ab sofort seinen Zweck als Gerätehaus, damit wir die ganzen Gartengeräte wie Schubkarren, Rasenmäher, Schaufeln und Co. nicht im Keller rumstehen haben.

 

Die Sandkasten-Odyssee …

So sieht er aus: Maya’s neuer Sandkasten (fehlt noch der Sand ;-)) …

IMG_00019.jpg

der Weg zum fertigen Sandkasten war allerdings ein Schwieriger:

Wir haben uns eine gefühlte Ewigkeit im Internet und in Baumärkten nach einem geeigneten Sandkasten umgeschaut und gleichtzeitig überlegt selbst einen zu bauen. Es sollte aber unbedingt ein Sechseck-Sandkasten sein, und ohne vernünftige Gehrungssäge wollte ich mich ans selber Bauen dann doch nicht rantrauen.

Die Suche im Internet war mehr als ernüchternd, denn gut bewertet sind die Sandkästen alle nicht … nach langem Hin- und Her haben wir uns dann für den Sandkasten “Olivia” von Wickey entschieden, denn Wickey machte eigentlich nen ganz vernünftigen Eindruck. Bei Lieferung erfolgte dann die erste Ernüchterung: das kesseldruckimpregnierte Holz mit stark schwankenden Grünstich sieht wirklich aus wir Ar…. ! Hat mit den Bildern im Internet wirklich überhaupt nix zu tun. Für den Fall hatten wir uns aber vorbereitet und im Vorhinein schon entschieden den Sandkasten nochmal zu streichen. Das Ergebnis sieht man oben.
Beim Streichen folgte Ernüchterung Nummer 2: wir haben alle Bretter nochmal geschliffen, denn die Bretter waren teilweise so rauh, dass diese für Kinder absolut ungeeignet sind.  Gestrichen sah das Ganze aber dann schon viel schicker aus … bis zum Zusammenbau … Ernüchterung Nummer 3: hier ist nix vorgebohrt, die Bretter sind teilweise krumm und ob der Sandkasten hinterher zusammenpasst ist absolut Glückssache … und ich habe KEINE zwei linken Hände …

… was Wickey hier liefert ist eine absolute Katastrophe, und wenn man bedenkt, dass es sich um Kinderspielzeug handelt, ist es schon fast eine Frechheit … mir ist unbegreiflich wie so etwas durch eine Qualitätskontrolle durchkommt!

Letztendlich haben wir das Ding zusammengeschraubt bekommen und gestrichen sieht’s auch Schick aus, aber nur weil wir jetzt unbedingt einen Sandkasten brauchten und vorher so lange gesucht haben, haben wir ihn behalten … ansonsten wäre er mit Sicherheit zurück gegangen.

Hoffen wir mal, das Maya Ihre Freude damit hat … die Woche werden wir ihn noch mit Sand bestücken ;-)

Fundamentales

Nachdem die Erstellung des Fundaments für unser Gartenhäuschen die letzten beiden Wochenenden buchstäblich ins Wasser gefallen ist, konnten wir das Ganze am gestrigen Samstag endlich erledigen. Dabei haben sind wir zwar auch zweimal nass geworden, aber wir sind froh dass wir fertig geworden sind.

IMG_00012.jpg

Unser Häuschen hat noch 3 Wochen Lieferzeit. Wir werden die Wartezeit aber nutzen um den Garten rund um das Fundament schonmal aufzufüllen und den zukünftigen Boden des Häuschens zu pflastern … Es wird also auch 2 Jahre nach dem Hausbau nicht langweilig ;-)

Schnurgerüst

So, habe heute Abend das Schnurgerüst für das Gartenhaus-Fundament gebastelt, Baustoffe sind bestellt .. Hoffen wir mal dass das Wetter am Samstag einigermassen passt …

IMG_00008.jpg

IMG_00009.jpg

Wir bauen noch ein Haus

Nachdem wir jetzt schon 2 Jahre in unserem Haus wohnen, ist es an der Zeit ein weiteres Haus zu bauen ;-)

Hier kommt’s hin:

IMG_3121.JPG

… und so sieht’s aus:

58469-f579x398-2.jpg

Da wir nicht sämtliche Garten-Utensilien wie Rasenmäher, Schubkarren, Leiter, usw. im Keller rumstehen haben wollen, bauen wir ein Gartenhäuschen.
Letzte Woche haben wir ausgeschachtet, am kommenden Samstag folgt das Fundament (sofern es das Wetter zulässt) und dann freu ich mich auf die schönste Arbeit: Gartenhaus aufstellen ;-)

Bilder werden folgen …

Es handelt sich übrigens um ein Gartenhaus von Karibu (2,40m x 2,40m, 28mm)

Eine neue Klingel

Damals bei der Bemusterung unseres Hauses haben wir uns über unsere Türklingel nicht so wirklich viele Gedanken gemacht … es gab ja auch genügend andere wichtigere Dinge zu entscheiden. Das Ergebnis war eine ziemlich hässliche 08/15-Klingel, die uns auf Dauer doch ziemlich gestört hat.

Gestern haben wir diesen “Schandfleck” beseitigt und durch ein schöne neue Klingel ersetzt ;-)

IMG_1839.JPG

IMG_1835.JPG

“Babyklappe” für die Treppe

Hausbau - Treppenschutzgitter

Hausbau - Treppenschutzgitter

(26.02.2012, 16 Fotos)

Da unsere kleinste Mitbewohnerin von Tag zu Tag besser zu Fuss unterwegs ist, war es dringend an der Zeit sich Gedanken über eine Absicherung unserer Treppen in Form eines Türchens zu machen. Bei der Suche nach einem geeigneten Türchen war uns schnell klar, dass wir keins finden was uns gefällt … die meisten sind wirklich ziemlich hässlich, und zu allem Überfluss auch noch teuer.

Ich hatte dann irgendwann die Idee selbst eins zu bauen das zu unserem Treppengeländer passt: Holzrahmen mit Alustäben.

Da ich aber nicht sicher war wie ich das realisieren soll hab ich das Thema wochenlang vor mir her geschoben. Vorletzte Woche hab ich mich dann aber endlich mal mit Blatt und Bleistift hingesetzt und das Ganze ausgetüftelt. Nach diversen Besuchen im Baumarkt habe ich dann vorletzten Samstag meine Skizze in die Tat umgesetzt. Im Nachhinein gesehen eigentlich gar nicht so schwierig …

IMG_1671.JPG
IMG_1673.JPG

In Natur fand ich das Türchen eigentlich schöner, aber es musste halt zur Treppe passen …

Damit das Türchen seinen Zweck wirklich erfüllt fehlt jetzt noch die Verriegelung. Die werde ich zusammen mit dem Material für das Zweite Türchen (Kellertreppe) kaufen.

“Projekt Netzwerkverteiler” abgeschlossen

Unglaublich, aber wahr … am 23.01. wird endlich unser Internetzugang geschaltet. Dieses freudige Ereignis habe ich zum Anlass genommen, unseren Netzwerkverteiler im Heizungskeller “auf Vordermann” zu bringen.

IMG_1450.JPG

IMG_1448.JPG

Den provisorisch verbauten Desktop-Switch habe ich endlich mal durch einen 19″ Switch von TP-Link (16Port GBit)  ersetzt sowie alles schön “verblendet”.

Von hier aus kann ich jetzt Netzwerk und Telefon an jede x-beliebige Netzwerkdose im Haus patchen – da schlägt das Informatikerherz höher ;-)

Mir sieht das ganze allerdings noch ein bisschen zu “wurstelig” aus, daher werde ich noch kürzere Patchkabel besorgen (habe bei eBay 25cm-Patchkabel entdeckt). Dann werde ich auch alles Dosen im Haus patchen.

Hoffen wir jetzt nur noch, dass am 23. mit dem Internetanschluss alles glatt geht …

Wenn Handwerker ihrem Ruf gerecht werden …

Man hört ja immer mal wieder von Handwerkern, die nicht ganz so zuverlässig sein sollen und gemachte Absprachen nicht ganz so genau nehmen …

Ich bin froh, dass wir mit Fingerhaus gebaut haben, und uns solche Erfahrungen während des Hausbaus erspart geblieben sind.

Naja, jetzt ist die Hausaufstellung fast 2 Jahre her und wir sind eigentlich komplett fertig. Im letzten Winter mussten wir allerdings feststellen, dass unserem Haus noch ein Schneefang fehlt, da doch einige Dachlawinen abgegangen sind.

… und an der Stelle kommt der Handwerker in Form eines Dachdeckers ins Spiel:

Am 15. Juni hatte ich hier bereits über den notwendigen Schneefang berichtet. Damals fand ich es noch ziemlich verrückt sich im Sommer um sowas wie einen Scheefang zu kümmern – aber wir wollten halt früh genug sein.
Damals hatte ich den Schneefang bei besagtem Dachdecker angefragt. Wochenlang bin ich ihm in Form von Monologen mit dem Anrufbeantworter hinterhergelaufen, um überhaupt ein Angebot zu bekommen. Das kam dann nach etwa 10! Wochen Ende August. Da das Angebot aber in Ordnung war, haben wir das Ganze in Auftrag gegeben – irgendwann Anfang September, nachdem ich wieder ein paarmal auf den AB quatschen musste. Aussage vom Dachdecker: wir machen das mal zwischendurch …
Der etwas abstrakt denkende Leser ahnt es schon: Heute, am 31. Oktober ist immer noch kein Schneefang auf dem Dach … Angekündigt wurde die Montage aber immerhin schon ein paar Mal (“Wir machen das nächsten Montag oder Dienstag” oder “Wir kommen diesen Donnerstag oder Freitag”) Besagte Tage vergingen bisher immer ohne dass sich irgendjemand hätte blicken lassen. Und konsequenterweise hat natürlich auch keiner Bescheid gesagt. Es folgten immer wieder Monologe mit dem Anrufbeantworter – auf einen Rückruf hoffe ich mittlwerweile schon garnicht mehr. Ich hoffe eigentlich nur noch, dass plötzlich unverhofft irgendwann irgendwer kommt und diesen Scheiss Schneefang montiert – und zwar bevor der erste Schee fällt.

Ich hab auf jeden Fall die Nase gestrichen voll!!! Hätte ich es beim gesamten Hausbau mit solchen Handwerkern zu tun gehabt, hätte man mich in die geschlossene Anstalt einweisen können.

Fingerhaus hat uns zum Glück gezeigt wie sowas richtig funktioniert, unser Dachdecker gibt sich alle Mühe es besonders schlecht zu machen. Eines muss ich ihm allerdings gutheissen: konsequente Unzuverlässigkeit ist schon fast wieder eine Form der Zuverlässigkeit …

… und wer sich jetzt fragt warum ich nicht einfach nen anderen Dachdecker beauftrage: weil ich keine Lust habe noch jemandem hinterherzulaufen!

PS: der Fairness halber habe ich hier NICHT erwähnt um welchen Dachdecker es sich handelt.